Folge Auto im Test auf Facebook:

Der Renault Twizy ist günstiger als die Konkurrenz

Der Renault Twizy ist seit April 2012 auf dem deutschen Markt erhältlich und strebt seither das Ziel an die städtische Mobilität zu revolutionieren. Leider ist dem französischen Automobilhersteller diese Revolution bisher nicht geglückt, obwohl der Twizy als eines der ersten Elektroautos gilt. Genau genommen ist der kleine Cityflitzer jedoch kein Elektroauto, sondern ein überdachtes Leichtkraftrad respektive Quad. Dessen ungeachtet ist der Twizy mit seiner Länge von nur 2,30 Metern ein waschechtes Stadtauto, dass immer eine passende Parklücke finden dürfte und laut STVO als einziges vierrädriges Fahrzeug quer zum Bürgersteig parken kann. Nicht einmal der Smart darf mit seiner Länge von 2,50 Metern quer parken.

Die Sicherheit und Wetterbeständigkeit des Renault Twizy

Im Gegensatz zu anderen Leichtkrafträdern bietet der Renault Twizy deutlich mehr Sicherheit im Straßenverkehr. Die Sicherheitsfahrgastzelle mit integriertem Überrollschutz schützt seine Fahrgäste bei Unfällen und schlechtem Wetter. Wirklich wetterfest ist der Twizy allerdings nicht, da Renault bewusst auf ein Belüftungssystem verzichtet hat und so die Seitenscheiben wegfallen mussten. Die nachrüstbaren Seitenscheiben (Preis: 299 Euro) schützen den Fahrgast zwar vor Wind und Wetter, durch zwei kleine Öffnungen jedoch nicht vor Kälte. So muss der Elektroflitzer im Winter in der Garage bleiben.

Renault Twizy Heckansicht

Die Leistung und Reichweite des Renault Twizy

Möchte man den Renault Twizy als Konkurrenz zu den „richtigen“ Elektroautos sehen, kann dieser vor allem beim Preis punkten. Der Twizy ist in der Ausstattungsvariante Urban und dem kleinen 5 PS (4 kW) starken Elektromotor ab 6.990 Euro erhältlich. Der größere Elektromotor mit 18 PS (13 kW) wird zu einem Einstiegspreis von 7.690 Euro angeboten. Laut Herstellerangaben schafft der Twizy eine Reichweite von bis zu 120 Kilometern, so sollte die tatsächliche Reichweite je nach Fahrweise zwischen 50 und 80 Kilometern liegen. Damit dem Elektro-Quad nicht der Saft ausgeht, verfügt dieses über ein integriertes Ladekabel mit Schuko-Stecker. Daheim kann der Twizy einfach über die 230V-Steckdose geladen werden, so wird keine extra Ladestation benötigt. Vollständig geladen ist die Lithium-Ionen-Batterie innerhalb von dreieinhalb Stunden.

Technische Daten des Renault Twizy

Modell Renault Twizy
Leistung 13 kW / 18 PS
Drehmoment 57 Nm
Höchstgeschwindigkeit 80 km/h
NEFZ-Reichweite 100 km
Durch. Verbrauch 6,3 kWh/100 km
CO2 Emissionen 0 g/km
Basispreis 7.690 Euro
Modell Renault Twizy 45
Leistung 4 kW / 5 PS
Drehmoment 33 Nm
Höchstgeschwindigkeit 45 km/h
NEFZ-Reichweite 120 km
Durch. Verbrauch 5,8 kWh/100 km
CO2 Emissionen 0 g/km
Basispreis 6.990 Euro