Folge Auto im Test auf Facebook:

Automobilhersteller Artega ist insolvent

Der deutsche edel Sportwagenhersteller Artega hat am 30. September 2012 endgültig die Produktion seines einzigen Modells dem Artega GT eingestellt. Die Produktionsanlagen in Delbrück (Nordrhein-Westphalen) übernimmt mit sofortiger Wirkung der Investor Paragon, dessen Chef Klaus Dieter Frers einst die Firma Artega gründete.

Nach der Insolvenz der Artega GmbH Ende Juli 2012 ist jetzt die Zukunft des Standortes in Delbrück mit 34 Mitarbeitern geklärt. Die Paragon AG übernahm am 1. Oktober 2012 alle Vermögensgegenstände des Unternehmens. Paragon wird die stillgelegte Sportwagenproduktion aber nicht wieder aufnehmen. Die Weiterführung der Sportwagen-Produktion mache keinen Sinn im Fahrzeugbau und passe leider nicht zum „Paragon-Unternehmensportfolio“, sagte Paragon-Vorstand Klaus Dieter Frers. Die Mitarbeiter von Artega werden alle übernommen, und der Standort Delbrück bei Paderborn soll jetzt sogar ausgebaut werden.