Folge Auto im Test auf Facebook:

Der neue Aston Martin Lagonda kommt vom Osten in den Westen

Nachdem wir bereits im September zum ersten Mal von dem neuen Aston Martin Lagonda berichtet hatten, folgenden nun die nächsten Neuigkeiten. Die zunächst nur für den arabischen Markt bestimmte Limousine wird vermutlich auch in weiteren Märkten erhältlich sein. Laut Andy Palmer, dem Geschäftsführer des britischen Sportwagenherstellers, sei das Interesse an dem Aston Martin Lagonda weltweit so groß, dass überlegt wird die Limousine auch in weiteren Märkten anzubieten.

„It is clear from the initial reaction to the car that interest from around the world is extremely high and I can confirm today that we are also evaluating the opportunity to offer this Lagonda in other markets.“

Aston Martin Lagonda

Damit könnte der Aston Martin Lagonda neben dem Rapide S ein weiterer Konkurrent des Porsche Panamera und Maserati Quattroporte werden. Ob der Aston Martin Lagonda den Rapide S ablösen könnte, lässt sich nur erahnen. Immerhin wird der gleiche V12-Motor mit 558 PS und einem Drehmoment von 620 Newtonmetern genutzt.