Folge Auto im Test auf Facebook:

Der neue Audi RS7 fährt mit Autopilot auf dem Hockenheimring

[Anzeige] Spätestens seit Beginn des Google Projektes „Driverless Car“ wird deutlich, dass der Fokus der Automobilindustrie früher oder später auf dem pilotierten bzw. autonomen Fahren liegen wird. So denkt man bei selbstfahrenden Autos zunächst an den langweiligen Toyota Prius, welcher seine Testfahrten ganz gemächlich in den Großstädten Kaliforniens absolviert. Dass das autonome Fahren keine langweilige Kaffeefahrt sein muss, zeigt Audi nun mit seinem Audi RS7 piloted driving concept auf dem Hockenheimring. Ganz nach dem Motto „Vorsprung durch Technik“ preschte der Audi RS7 namens „Bobby“ im Rahmen des DTM-Finale 2014 über die Rennstrecke. Ohne Fahrer, dafür ausgestattet mit einem hochpräzisen GPS-System und Stereo-Kameras, erzielte Bobby eine Runden Zeit von etwas über zwei Minuten.

Audi RS7 Autopilot

So ist der selbstfahrende Audi derzeit noch keine echte Konkurrenz für einen erfahren Rennfahrer, doch ist dies wohl nur eine Frage der Zeit. Wirklich interessant ist das Audi piloted driving concept allerdings nur für den Straßenverkehr. Wer würde schon gerne bei einem DTM-Rennen mit autonomen Fahrzeugen ohne Fahrfehler zuschauen. Im alltäglichen Verkehr hingegen würde ein fehlerloses System so einige Probleme lösen. Wie viel schöner und besser wäre die Welt ohne Autounfälle, verursacht durch unkonzentrierte oder übermüdete Fahrer. Die Assistenzsysteme würden zahlreiche Leben retten und gleichzeitig den Komfort des Autofahrens steigern.

Während der Autopilot das Fahren im hektischen Berufsverkehr übernehmen könnte, muss trotzdem nicht auf den Fahrspass im Individualverkehr verzichtet werden. Wie weit die Technik heutzutage ist, zeigen bereits die neuen Stauassistenten, welche bis zu einer Geschwindigkeit von 60 km/h das Ruder übernehmen können. Bedenkt man, dass ein vernetztes, autonomes Fahrzeug seine Fahrgäste nicht nur sicher durch den Stau bringen kann, sondern diesen automatisch umfährt, erkennt man das enorme Potenzial des autonomen Fahrens.

Wann die Vision des pilotierten Fahrens Alltag wird, kann derzeit nicht abgeschätzt werden. Mit dem Audi RS7 piloted driving concept scheint diese allerdings in greifbarer Nähe zu sein. Mit welcher Präzision und Geschwindigkeit Bobby die Kurven des Hockenheimrings absolviert, ist schon beeindruckend. Auch Bastian Schweinsteiger scheint mehr oder weniger sprachlos zu sein (siehe Video). Weitere Informationen und Videos zum Thema Audi piloted driving findest du im Audi MediaTV.