Folge Auto im Test auf Facebook:

Brandgefahr bei 7,43 Millionen Toyota

Mehr als sieben Millionen Fahrzeuge von Toyota sind betroffen. Allein in Deutschland müssen bedeutend mehr als 100.000 Autos gecheckt werden. Der Grund: Der Fensterheber kann ein Feuer im Auto auslösen. Genau genommen dreht es sich dabei um den Fensterheber auf der Fahrerseite. Diese müssen überprüft und gegebenenfalls kostenfrei ausgetauscht werden.

Bei den insgesamt 7,43 Millionen Autos geht es um die Modelle Corolla und Camry.

Zu den betroffenen Modellen gehöre auch der Kleinwagen Vitz, der in Deutschland als Yaris bekannt ist, hieß es. In Europa müssten etwa 1,39 Millionen Fahrzeuge, in den USA 2,4 Millionen und in China 1,4 Milionen Fahrzeuge repariert werden, gab uns ein Pressesprecher bekannt. Laut Toyota Deutschland müssen in Deutschland rund 136 000 Fahrzeuge der Typen Yaris,Auris und RAV4 dringend in die Werkstadt.

Falsche Schmiermittel-Dosierung

Toyota Deutschland erklärte, dass es durch eine nicht ordnungsgemäße Dosierung von Schmiermittel zu einem Verschleiß der Fensterheberschalter kommen könnte. So kommt es dann zu einer schwergängigen Funktion oder in Einzelfällen auch gar keiner Funktion mehr. Betroffen seien „möglicherweise“ Fahrzeuge aus den Baujahren 09/2006 bis 12/2008. Die Halter werden schriftlich darüber informiert, sich mit ihrem Händler in Verbindung zu setzen.