Folge Auto im Test auf Facebook:

Chiptuning

Das Chiptuning dient zur Steigerung der Motorleistung und des Drehmomentes über die normale Toleranzgrenze hinaus. Hierbei wird in die Software der Motorelektronik eingegriffen, um den Ladedruck und die Kraftstoffzufuhr zu erhöhen. Ein Chiptuning muss durch einen amtlich anerkannten Sachverständigen in die Fahrzeugpapiere eingetragen werden, da ansonsten die Betriebserlaubnis des Kraftfahrzeuges erlischt.

Hashtags zum Artikel