Folge Auto im Test auf Facebook:

Die Elektroautos von Citroën werden günstiger

Auf Grund der hohen Grundpreise und geringen Reichweite konnte das Elektroauto bislang keine marktdurchgreifende Erfolge erzielen. Der französische Automobilhersteller Citroën, einer der Pioniere in puncto Elektroautos, versucht mit einer Preissenkungen des C-Zero und Berlingo Electric diesem Trend entgegenzuwirken. Der neue Einstiegspreis des Citroën C-Zero liegt nun bei 25.883 Euro, der Grundpreis des Citroën Berlingo Electric wird auf 19.700 Euro herabgesetzt. Damit ist der Elektro-Transporter nur rund 5.500 Euro teurer als sein Bruder mit Verbrennungsmotor.

Ob diese Preissenkung nun endlich den erhofften Erfolg für die Elektroautos von Citroën bringen, wird wohl der Markt entscheiden. Das Problem mit der geringen Reichweite wurde leider weiterhin nicht gelöst, so sind die beiden Elektroautos mit einer Reichweite von 150 und 170 Kilometern weiterhin nur für den Stadtverkehr interessant.