Folge Auto im Test auf Facebook:

Der Dacia Citadine (Towny) startet ab 5.000 Euro

Die Preise auf dem Automobilmarkt steigen stetig. Mit dem Dacia Citadine (Towny) möchte der rumänische Automobilhersteller diesen Trend brechen und bringt das Stadtauto voraussichtlich für eine Einstiegspreis von 5.000 Euro im nächsten Jahr auf den Markt. Um Kosten bei Forschung und Entwicklung zu sparen, soll das „Billigauto“ laut Fachkreisen auf der Plattform des Renault Twingo basieren. Produziert wird der Dacia Citadine allerdings nicht im slowenischen Werk des Mutterkonzerns, sondern im russischen Toljatti. Grund hierfür sind die freien Kapazitäten und die niedrigeren Löhne des Autowerks der Renault-Tochter Lada. Günstig verkaufen heißt eben auch günstig produzieren – Ob diese Strategie und vor allem die niedrigen Löhne unterstützt werden sollte, muss am Ende der Konsument entscheiden.

Der Dacia Citadine wird ab 2015 der günstigste Kleinwagen in Deutschland.

Der Dacia Citadine wird ab 2015 der günstigste Kleinwagen in Deutschland.

Ob der Dacia Citadine dem Erfolg des Sandero gleichziehen kann, werden wir zum geplanten Verkaufsstart im nächsten Jahr sehen. Sollte der Kleinwagen tatsächlich zum angepeilten Preis von 5.000 Euro erhältlich sein, wird der Citadine nicht nur das bisher günstigste Auto in Deutschland sein, sondern womöglich sogar den gesamten Automobilmarkt umkrempeln. Denn die Konkurrenz im Preissegment der günstigen Kleinwagen schläft nicht.