Folge Auto im Test auf Facebook:

Der Ferrari F12 Berlinetta by Novitec Rosso

In vielerlei Hinsicht ist der neue Ferrari F12 Berlinetta schon ein perfekter Supersportwagen. Grandiose 740 PS und eine Beschleunigung von 8,5 Sekunden von 0 auf 200 km/h und ein super Fahrgefühl sprechen eigentlich schon für sich. Nicht genug für die Edeltuner von Novitec Rosse und bringen den ersten getunten Berlinetta auf der Markt.

Leistung

Dank neu kalibrierter Kennfelder für Einspritzung und Zündung bringt der Supersportler jetzt ganz 763 PS auf die Straße, das maximale Drehmoment wird ebenfalls auf 703 Nm bei 6300 Touren angehoben. Das reicht für eine sagenhafte Spitzengeschwindigkeit von 345 km/h. Nach dem Umbau von Novitec kann der Fahrer am Lenkrad den Sound der serienmäßigen Auspuffanlage mit Abgasklappen zwischen normal und „extrem sportlich laut“ verstellen.

Dynamik

Nicht nur die Leistung, auch die Fahrdynamik des Berlinetta Novitec Rosso wurde mit dem Tuningkit noch einmal überarbeitet. Größere Schlappen auf Hightech-Schmiederäder mit bis zu 22 Zoll Durchmesser, sollen den Italiener noch agiler machen, Sportfedern senken den Schwerpunkt um weitere 40 Millimeter ab. Damit der Supersportler nicht über Schwellen schrabbt, kann die Frontpartie per Knopfdruck angehoben werden. Ab Tempo 80 geht’s automatisch in den tiefliegenden Fahrmodus.

Optik

Auch optisch gibt es neue Highlights. Novitec Rosso verpasst dem Ferrari-Topmodell schwarze Seitenblinker, Heckleuchten im gleichen Design sollen bald folgen. Außerdem bietet das Programm zahllose Optionen von Carbon Schaltwippen bis hin zu Exklusivausstattungen in Leder und Alcantara in jedem gewünschten Farbton und Polsterdesign.