Folge Auto im Test auf Facebook:

Der neue Porsche Cayenne GTS- Sportlichkeit auf ganzer Linie

Die Stuttgarter haben sich zum Ziel gesetzt einen neuen SUV zu schaffen, der für pure Fahrfreude und Sportlichkeit steht. Noch schneller, noch sportlicher Designt und noch näher zur Straße. Das ist das, was den neuen Cayenne GTS am besten beschreibt.

Und mit seiner Sportlichkeit hält das Dickerchen nicht hinterm Berg. Auf den ersten Blick soll jeder Betrachter sehen, mit was er es zu tun hat. Es musste also eine neue sportlich-markante Front her. Steht man vor dem GTS wirkt er durch die vom Porsche Cayenne Turbo übernommenen großen Lufteinlässe extrem stark und brachial aus. Auch die Motorhaube hat ein neues, rennsportartiges Design bekommen. Sie ist langgezogener und erinnert an Porsche Rennfahrzeuge aus den 60er Jahren. Auch wurde das Profil schärfer herausgearbeitet, sodass der Wagen insgesamt sehr muskulös und brutal aussieht. Um optisch, sowie aerodynamische Akzente zu setzen ist serienmäßig das SportDesign Paket vorhanden. Es beinhaltet Bug- und Heckunterteil in Wagenfarbe, Schwellerverkleidungen, Radhausverbreiterungen und ein Dachspoiler im Doppelflügelprofil.

Beim Einsteigen bleibt der Blick an der sehr schönen Schwelle zum Cockpit hängen. Hier wurden Türeinstiegsleisten aus Edelstahl verbaut und natürlich versehen mit einem „Cayenne GTS“-Schriftzug. Passend zum Exterieur ist auch der gesamte Innenraum sportlich gestaltet. Man fühlt sich wie in einem Sportwagen und man wird permanent daran erinnert, dass man es mit keinem normaen SUV zu tun hat. Das aus dem Rennsport bekannte Alcantara Leder wurde verarbeitet im Interieur. Auch das Sitzen ist von purer Sportlichkeit bestimmt. Sportwagentypisch sitzt man sehr tief in den Sportsitzen mit „GTS“ Schriftzug in Exterieur Farbe auf den Kopfstützen und 8-Wege-Verstellung. Die Mittelkonsole steigt nach vorne hin an und sorgt für ein sportliches Fahren, da der Wege zwischen Lenkrad und Tiptronic S Wählheben sehr kurz ist. In diesem Punkt eifert der Cayenne GTS dem von der Rennstrecke bekannten Carrera GT nach.

Vielleicht haben Sie sich schon einmal die Frage gestellt: „Wie viel Sportlichkeit verträgt ein SUV eigentlich?“

Genau diese Frage beantwortet der neue Cayenne GTS völlig unmissverständlich. Schließlich ist es ja auch eine Frage der Ehre. Ein Porsche der das Kürzel „GTS“ im Namen tragen darf muss schließlich zeigen, dass er würdig ist dieses Kürzel zu tragen. Exklusives Design, pure Sportlichkeit und eine unvergleichbare Performance sind beim neuen GTS an der Tagesordnung.

Satte 420 PS, sowie ein maximales Drehmoment von 515 Nm sorgen in dem leistungsgesteigerten 4,8-Liter-V8-Zylinder Saugmotor für konsequenten Vorwärtsdrang. Von 0 auf 100 hakt der GTS in gerademal 5,7 Sekunden ab. Seine Höchstgeschwindigkeit von 261km/h kann sich sehen lassen. Auch differenziert sich dieser Hochleistungs- SUV mit seiner unglaublichen Agilität durch die kürzere Achsübersetzung von seinen Artgenossen. Das zeigt, dass- so komisch es auch klingt- der Cayenne GTS trotz seiner Größe und seinem offroadmäßigen Aussehen sport- und Rennwagen nacheifert. Porsche wollte hier kein SUV schaffen, der nur durch seine hohe Endgeschwindigkeit glänzen kann. Man stellt auch sehr hohe Ansprüche an Dynamik und Agilität. In diesem Sinne wurde das ohnehin schon sportlich abgestimmte Stahlfederwerk 24 mm tiefer verbaut. So findet das Auto einen niedrigeren Schwerpunkt und hat somit noch intensiveren Kontakt zur Straße. Neben seinen Motortechnischen Glanzleistungen ist unser neues GTS-Familienmitglied also auch noch extrem Wendig.

Natürlich haben sich die Stuttgarter auch einiges überlegt, um die Effizienz zu steigern und ressourcenschonend mit der Umwelt umzugehen. Zum Beispiel eine Auto Start-Stop-Funktion, VarioCam Plus, sowie eine Benzindirekteinspritzung sind an Bord. In Kombination mit dem eingebauten Thermomanagement kann der neue Cayenne GTS auch erstklassige Verbrauchs- und Emissionswerte vorweisen. Innerorts kommt er somit auf einen Verbrauch von 14,8 l/100km, außerorts 8,5l/100km und kombiniert 10,7l/100km. Die Co2 Emission beträgt 251g/km- Werte, die revolutionär gering sind für ein 420 PS Monster mit einer 4,8-Liter Maschine und 8 Zylindern.

Unser Fazit:

Der GTS reduziert nicht nur Verbrauchs- und Emissionswerte. Er reduziert alles auf das, was wirklich zählt. Und das ist in seinem Fall purer, unverfälschter Fahrspaß durch grenzenlose Sportlichkeit. Deswegen lässt er sich auch als Purist bezeichnen, der stets einer Richtung folgt: Der Straße.