Folge Auto im Test auf Facebook:

Der Wiesmann GT MF4-CS – das ist Rennsport pur

Die Automanufaktur will von der Clubsport-Version GT MF4-CS mit Vierliter-V8 eine exklusive Kleinserie mit nur 25 Exemplaren bauen. Auf dem Autosalon in Genf stellt die Sportwagenmanufaktur Wiesmann mit der Clubsportversion GT MF4-CS eine Weltpremiere vor. Der Wiesmann GT MF4-S ist bereits ein echtes Geschoss, bei dem ein von BMW adaptierter 4,0-Liter-V8 420 PS bereit stellt. Der CS wurde zusätzlich auf Diät gesetzt und soll noch beeindruckender in Sachen Beschleunigung seien.

Auch wenn Wiesmann noch keine konkreten technischen Daten liefert, so steht bereits fest, dass sein „Basismodell“ den herrlich kurvenreichen Boliden in 4,0 Sekunden auf Tempo 100 spurten lässt und eine Endgeschwindigkeit von 293 km/h erreicht. Dadurch, dass der GT MF4-CS nur 25 mal gebaut wird, ist er noch ein bisschen exklusiver. Der Grundpreis von 145.000 Euro dürfte dadurch nochmals angehoben werden.