Folge Auto im Test auf Facebook:

Erneuter Rückruf bei Toyota

Toyota ruft erneut wegen technischer Mängel Millionen von Fahrzeugen zurück in die Werkstätten. Der Grund für den insgesamt 2,7 Millionen Fahrzeuge umfassenden Rückruf sind Probleme mit der Lenkung und teilweise auch mit Wasserpumpen. Es geht um die Modellreihen Avensis, Corolla und Prius. In Deutschland seien 40.400 Avensis betroffen aus dem Produktionszeitraum August 2002 bis Oktober 2008, 4000 Corolla aus dem Zeitraum von Juli 2001 bis März 2004 und 16. 500 Prius II aus dem Zeitraum Juni 2003 bis März 2009.

In Deutschland handelt es sich um knapp 61.000 Fahrzeuge, europaweit um fast eine halbe Million.

Bei den Modellen Avensis, Corolla und Hybridfahrzeugen der Reihe Prius II müsse ein Bauteil der Lenkung ausgetauscht werden, teilte Toyota Deutschland mit.
Die Materialfestigkeit des Lenker-Bauteils entspreche „nicht den geforderten Standards“, teilte Toyota Deutschland mit. Bei hoher Beanspruchung, etwa beim Einparken mit häufigem und heftigem Lenkereinschlag könne sich dieses Bauteil verformen. Das äußert sich in Knackgeräuschen der Lenkung.

Beim Prius II bestehe zudem die Möglichkeit, dass eine elektrische Wasserpumpe für die Kühlung des Hybridsystems versagen könne, teilte Toyota Deutschland mit. Äußern würde sich dies in einem entsprechenden Fall zunächst durch das Aufleuchten einer Warnlampe. In „sehr seltenen Fällen“ schalte sich das Hybridsystem ab.

Der Austausch ist natürlich bei allen Toyota Werkstätten kostenlos.

Betroffene Fahrzeughalter würden sehr bald angeschrieben werden und freundlich gebeten , Kontakt mit ihrem Autohändler aufzunehmen. Unfälle durch die technischen Probleme seien bislang noch nicht bekannt. Der Austausch der Teile erfolge kostenfrei und dauere für Lenkerbauteil wie Wasserpumpe je eine Stunde.