Folge Auto im Test auf Facebook:

Der Ford F-150 SVT als Raptor Special Edition

Ford bringt eine Sonderserie seines High-Performance Offroad-Pick-up-Trucks F150 Raptor. Die Special Edition bietet den Kunden neue Lacke und ein überarbeitetes Interieur.

Der Ford F-150 führt die US-Verkaufsstatistiken seit Jahren an. Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten ist der große Pick-up-Truck ein absolutes Alltagsauto. Für das 2014er-Modell bietet Ford nun eine Special Edition an. Neben zwei neuen Lackierungen („Ruby Red Metallic“ und „Tuxedo Black Metallic“) trägt der F150 mattschwarze Raptor Schriftzüge auf der Motorhaube und den Seiten der Ladefläche. Das Interieur frischt Ford mit neuen Sitzen mit roten Seitenpolstern und schwarzen Sitzflächen mit Bienenwaben Struktur auf. Zusätzlich wurden die Mittelkonsole und die Türverkleidung mit Alu Applikationen ausgestattet.

Der High-Performance-Offroader hat einen 6,2-Liter-V8 mit 400 PS unter der Haube. Entwickelt wird der Raptor von Fords Special Vehicle Team (SVT), die Abteilung für Spezialfahrzeuge. Im Gegensatz zu den zivileren Versionen des F-150 ist der Raptor ganze 17 Zentimeter breiter und mit 17-Zoll Felgen ausgerüstet. Daneben hat der Raptor ein spezielles Fahrwerk, das einen schonungslosen Offroad-Einsatz ermöglicht. In den USA startet der Verkauf des Ford F-150 SVT Raptor Special Edition ab Herbst 2013.

Hashtags zum Artikel