Folge Auto im Test auf Facebook:

Der neue Jaguar XF 2016: Schöner, schneller, schlanker

Im neuen Modelljahr (ab 2016) erhält der Jaguar XF ein lang ersehntes Facelift, um sich weiterhin mit der Konkurrenz von Audi, BMW und Mercedes-Benz messen zu können. Zuletzt wurde die Jaguar XF Limousine vor rund drei Jahren überarbeitet und im November 2013 durch eine Kombivariante, den Jaguar XF Sportbrake, ergänzt.

Als Basismotoren werden zukünftig ein Vierzylinder-Benziner und einen Vierzylinder-Dieselmotor mit Leistung von bis zu 240 PS angeboten. Zusätzlich wird der neue Jaguar XF auch mit einem V6- und V8-Motor, welche bereits im Jaguar F-Type zu Einsatz kommen, erhältlich sein. Dank eine Zusammenarbeit mit dem Konzernbruder Land Rover konnte eine neue Aluminium-Plattform entwickelt werden, welche das neue Modell um rund 200 Kilogramm leichter macht. So wird das Spitzenmodell, der Jaguar XFR-S, mit seinem 5.0 Liter V8-Motor, welcher 550 PS und 680 Nm leistet, in nur 4,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h sprinten. Weitere Details zum Modelljahr 2016/2017 werden vermutlich auf der Detroit Motor Show preisgegeben.