Folge Auto im Test auf Facebook:

Der neue Jaguar XKR-S GT feiert seine Premiere in New York

Auf der Auto Show in New York präsentiert Jaguar die schärfste Variante seines XK Coupés. Ein Aerodynamik-Kit, Keramik-Bremsen, neue Federn und eine direktere Lenkung sorgen für echten Rennspaß. Der von Jaguars ETO-Abteilung entwickelte XKR-S GT sprintet in 3,9 Sekunden auf 100 km/h und soll sich sowohl auf der Rennstrecke als auch auf der Straße sehr wohlfühlen. Die auf 30 Exemplare limitierte, schneeweiße Sonderedition des XK Coupés bekam von ETO ein von Rennwagen inspiriertes Aerodynamik-Kit und – als erster Serien-Jaguar überhaupt – Keramik Bremsen. Carbon an der Frontschürze und ein großer Heckflügel sorgen für nunmehr 145 Kilogramm Abtrieb und halten die Raubkatze auch bei ihrem Top-Tempo von 300 noch auf der Straße.

Innen schwarz, außen schneeweiß – so gibt’s den neuen Jaguar zu kaufen. Aber nur 30 Mal und nur in Nordamerika

Unter der Haube arbeitet der bekannte, 550 PS starke 5,0-Liter-V8 Motor, der bis zu 680 Newtonmeter Drehmoment bietet. Zu haben ist der XKR-S leider nur in Nordamerika. Innen gibt’s schwarze, 16-fach verstellbare Sportsitze in feinstem, schwarzem Leder mit roten Akzenten. Der Preis für den Jaguar XKR-S GT wurde bis jetzt noch nicht verraten.