Folge Auto im Test auf Facebook:

Erste Bilder des neuen Mercedes-Benz GLE Coupé

Es ist soweit: Mercedes-Benz möchte im Segment der Sports Activity Coupés (SAC) mitmischen und präsentiert das neue Mercedes-Benz GLE Coupé auf der Detroit Auto Show (USA). Wie sein direkter Konkurrent, der BMW X6, ist der neue Benz eine echte Kraftmaschine. Der Kühler sticht mächtig heraus und die Motorhaube ist stark sportlich gewölbt, die Dachlinie über den vier tatsächlich rahmenlosen Türen fällt bereits jenseits der B-Säule ab und die Kehrseite läuft dann in einem markanten Coupé-Heck aus.

Mercedes-Benz GLE Coupé Seitenansicht

Im Interieur zeigt Mercedes Benz deutliche Unterschiede zum aktuellen Modell: Die Sitze sind etwas stärker konturiert und die Sitzposition ist sportlicher als zuvor. Außerdem nimmt das neue GLE Coupé bereits das zum Sommer 2015 geplante Facelift für die M-Klasse etwas vorweg: Zum Beispiel einen größeren und freistehenden Monitor für das endlich modernisierte Infotainment-System und den neuen Touch-Controller auf der Mittelkonsole.

mercedes-benz-gle-coupe-heckansicht

Damit das neue Mercedes-benz GLE Coupé nicht nur sportlicher aussieht, sondern sich auch echt sportlich fahren lässt, haben die Stuttgarter Ingenieure eine neue 9-Gang Automatik entwickelt. Der Mercedes GLE 450 AMG soll aus drei Litern Hubraum 367 PS und 520 Nm herausholen und schafft damit locker die 250 km/h Marke. Die Preise werden beim Einstiegsmodell, dem GLE 350 BlueTEC 4MATIC, bei etwa 69.000 Euro beginnen. Der V6-Dieselmotor leistet rund 258 PS und ein maximales Drehmoment von 620 Newtonmeter. Etwas mehr Dampf unter der Motorhaube bietet der GLE 400 BlueTec 4MATIC mit rund 333 PS und 480 Newtonmeter maximalem Drehmoment. Alle weiteren Informationen zur Ausstattung, Motorisierung und den technischen Daten werden voraussichtlich im März 2015 bekanntgegeben.