Folge Auto im Test auf Facebook:

Mercedes-Maybach: Die Wiederbelebung der Luxuslimousine

Bereits 1921 wurde das erste Serienmodell des Luxus-Automobilherstellers Maybach auf der Berliner Automobilausstellung vorgestellt. Nach einer kleinen Pause in der Nachkriegszeit wurde die Marke Maybach im Jahr 2002 vom Mutterkonzern Mercedes-Benz reaktiviert und zehn Jahre später auf Grund wirtschaftlich negativer Ergebnisse wieder eingestellt. Nun wird die einstige Traditionsmarke als Sub-Marke Mercedes-Maybach wie derbelebt.

Wider Erwarten wird den ehemaligen Modelle Maybach 57 und 62 keine dritte Chance gegeben. Laut Angaben der Daimler AG wird zunächst nur der aktuelle Mercedes-Benz S600 aufgewertet. Dieser wird deutlich an Exklusivität gewinnen und zudem um etwa 20 Zentimeter verlängert, damit die Beinfreiheit im Fond auf Luxusklassen-Niveau steigt. Die Motorhaube wird dennoch weiterhin der Mercedes-Stern verzieren, so wird das Maybach-Logo nur an der C-Säule zu sehen sein.

Mercedes-Maybach S600

Erstmalig präsentiert wird der neue Mercedes-Maybach S600 auf der Los Angeles Auto Show und auf der Guangzhou International Automobile Exhibition in China, denn hier werden die Hauptabsatzmärkte der neuen Luxusmarke liegen.