Folge Auto im Test auf Facebook:

Der neue Porsche 911 (991) Carrera GTS

Endlich ist auch die GTS-Version des neusten Porsche 911 am Start. Im Heck des Porsche 911 (991) Carrera GTS arbeitet ein 430 PS starker Boxermotor, sodass sich der neue GTS mit seiner Leistung zwischen dem Carrera S (400 PS) und dem GT3 (475 PS) positioniert. Insgesamt bietet Porsche vier Varianten des Carrera GTS an: Ein Coupé und Cabriolet, wahlweise mit Heck- oder Allradantrieb. Immer mit an Bord ist das Sport-Chrono-Paket und das aktive Dämpfersystem PASM, mit dem der GTS ganze zehn Millimeter tiefer liegt als seine Brüder. Ein besonderer Hingucker sind die schwarzen Endrohre der Sportauspuffanlage. Der GTS verfügt zusätzlich über eine abgedunkelte Bi-Xenon-Scheinwerferanalge, eine sportliche Frontschürze und mattschwarze 20-Zoll-Felgen.

Porsche 991 Carrera GTS

Im Interieur überzeugt das GTS-Modell wie gewohnt mit Ledersportsitzen inklusive Alcantara-Sitzflächen. Mit dem Doppelkupplungsgetriebe (PDK) rennt der GTS in glatten vier Sekunden von 0 auf 100 km/h (das Cabriolet braucht 0,2 Sekunden länger). Alle Antriebsvarianten knacken natürlich locker die 300 km/h-Marke. Am schnellsten ist das GTS-Coupé mit Heckantrieb und eine satten Höchstgeschwindigkeit von 306 km/h. Auf der L.A. Auto Show 2014 werden die GTS-Modelle vorgestellt. Ab November 2014 sind sie dann zu Preisen ab 117.549 Euro in den Porsche Niederlassungen zu erwerben.