Folge Auto im Test auf Facebook:

Skoda Octavia 2014 – Limousine, Combi und Scout

Die dritte Version des Skoda Octavia erschien bereits Anfang 2013 und konnte sich bis heute als eines der beliebtesten Fahrzeuge der Kompaktklasse behaupten.Technisch basiert der Tscheche auf dem VW Golf VI und kann demnach durch eine hohe Qualität, sparsame Motoren und einen günstigen Kaufpreis bestechen. Die Limousine rollt bereits ab einem Einstiegspreis von 16.250,00 Euro aus dem Hauptwerk in Mladá Boleslav. Der Skoda Octavia Combi verlangt dem Käufer weitere 640,00 Euro ab und ist somit erst ab 16.890,00 Euro erhältlich.

Skoda Octavia RS und Greenline

Mit dem Octavia Greenline, welcher nur als Limousine gebaut wird, hat Skoda ein Fahrzeug für ein umweltbewusstes Klientel entwickelt. Mit einem durchschnittlichen Verbrauch von nur 3,2 Liter auf 100 Kilometern und einer CO2-Emission von 85 g/km kann der Octavia mit Umweltbewusstsein punkten.

Weniger auf die Umweltfreundlichkeit setzt der Octavia RS mit seinen 2.0 Liter TSI/TDI Motoren. Mit dem 220 PS Zweiliter-Benziner beschleunigt der Kompaktwagen in nur 6,8 Sekunden von 0 auf 100 Stundenkilometer. Weitere 1,3 Sekunden benötigt der 184 PS Zweiliter-Dieselmotor für selbige Beschleunigung. Bei Höchstgeschwindigkeiten von 248 km/h und 232 km/h riegelt der Benziner bzw. der Dieselmotor allerdings bereits ab. Die Rolle des sportlichen Familienautos nimmt der Skoda Octavia RS folglich ohne Beanstandung ein.

Skoda Octavia Scout und 4×4 Allrad Version kommen 2014

Anfang 2014 wird der auf dem Genfer Autosalon vorgestellte Skoda Octavia Scout sowie eine 4×4 Allrad Version zu den Händlern rollen und somit die Octavia Palette abrunden. Beide Modelle werden voraussichtlich auf dem Octavia Combi aufbauen und nicht als Limousine erhältlich sein. Wann ein erstes Facelift kommen wird ist bis zum jetzigen Zeitpunkt unklar. Experten erwarten dieses jedoch nicht vor 2015/16, da das Vorgängermodell rund fünf Jahren auf einen neuen Anstrich warten musste. Kaufinteressenten können folglich ohne Angst vor einem großen Wertverlust durch ein Facelift noch in diesem Jahr zuschlagen. Einen entsprechenden Händler finden Sie auf der Webseite des Herstellers. Gebrauchtwagen werden derzeit für knapp 11.000,00 Euro auf Mobile, Autoscout und Co. angeboten.