Folge Auto im Test auf Facebook:

Der neue Volkswagen Touran 2016

Kurz vor dem Start des Genfer Autosalon (5-15. März 2015) enthüllt sich der neue Volkswagen Touran 2016. Der etwas vergrößerte Kompaktvan basiert auf der VW MQB-Plattform und siedelt sich zwischen dem kleineren Volkswagen Golf Sportsvan und dem etwas größeren Volkswagen Sharan an.

Volkswagen Touran 2016 Panoramadach

Das neue Exterieur Design des Touran’s fällt nun sportlicher aus und ähnelt dem des neuen Golf Sportsvan – Man könnte meinen der Touran ist sein großer Bruder geworden. Ebenfalls komplett überarbeitet wurde der Innenraum mit vergrößertem Platzangebot und hochwertiger wirkenden Materialen, welche dem Premium-Anspruch der Wolfsburger unterstreichen sollen. Auch in der dritten Generation soll der Kompaktvan seine Familienfreundlichkeit gerecht werden, so wurden neu entwickelte Fold-Flat-Sitz mit Isofix Halteösen verbaut, welche sämtliche Sitzplätze multivariabel machen. Die 3-Zonen-Klimaautomatik wurde zusätzlich mit anti-allergenen Filtern ausgestattet.

Volkswagen Touran 2016 Seitenansicht

Mit einem Kofferraumvolumen von 1.040 Litern kann der Familienvan nicht nur im Alltag, sondern auch für Reisen genutzt werden. Möglich machen dies der um 11 Zentimeter verlängerte Radstand und der Gewichtsverlust von 62 Kilogramm im Vergleich zum Vorgänger.

Volkswagen Touran 2016 Heckansicht

Die Motorenpalette umfasst zur Markteinführung drei Benziner sowie drei Dieselmotoren und ist dank des serienmäßig verbautem Start-Stopp-Systems bis zu 19 Prozent sparsamer geworden. Das Einstiegsmodell verfügt über einen 1.2-Liter TSI-Motor mit 110 PS (81 kW), gefolgt von zwei 1.4-Liter TSI-Motoren mit jeweils 150 PS (110 kW) und 180 PS (132 kW) angeboten. Ebenso leistungsstark fallen die drei Dieselmotoren aus. Als Einstieg gilt hier ein 1.6-Liter TDI-Motor mit 110 PS (81 kW), gefolgt von zwei 2.0-Liter TDI-Motoren mit jeweils 150 PS (110 kW) und 190 PS (140 kW).

volkswagen-touran-2016-innenraum

Der Verkaufsstart des neuen Volkswagen Touran 2016 wurde auf Sommer 2015 datiert. Die offizielle Markteinführung beginnt dann um November 2015. Weitere Informationen werden wir sicherlich auf dem Genfer Autosalon erfahren.