Folge Auto im Test auf Facebook:

Ratgeber und Tipps zur Auto-Langzeitmiete

Die Auto-Langzeitmiete stellt oftmals eine adäquate Alternative zum Auto-Leasing oder Autokauf dar. Aus diesem Grund möchten wir mit diesem Ratgeber einige Frage zum Thema Auto-Langzeitmiete beantworten.

Die Langzeitmiete eines Automobils ist im Grunde vergleichbar mit der Kurzzeitmiete, lediglich die Mietdauer von mindestens einem Monat unterscheidet die beiden Mietformen. Je nach Mietvertrag kann das Auto für einen bestimmten Zeitraum oder auf unbestimmte Zeit angemietet werden. In der monatlichen Mietrate sind Versicherungen, Inspektionen und KFZ-Steuern durch den Autovermieter abgedeckt, sodass keine weiteren Kosten, wie beispielsweise eine Anzahlung, auf den Mieter zukommen. Insbesondere die Flexibilität und die Abdeckung aller Kosten sind die entscheidenden Vorteile gegenüber dem Auto-Leasing und Autokauf.

Wie läuft eine Auto-Langzeitmiete ab?

Der Ablauf einer Langzeitmiete ist generell mit dem der Kurzzeitmiete identisch und überzeugt so durch seine Einfachheit. Zunächst suchen Sie sich einen geeigneten Autovermieter mit entsprechend großem Fahrzeugbestand aus. Neben den geläufigen Autovermietungen, wie Europcar, Hertz oder Sixt, gibt es einige auf die Langzeitmiete spezialisierten Anbieter, wie beispielsweise die Maske Autovermietung. Nun wählen Sie ein passendes Fahrzeug und eine Ihren Bedürfnissen entsprechenden Mietzeitraum aus. Fertig.

Worauf muss bei der Langzeitmiete geachtet werden?

Neben einem telefonischen Beratungsgespräch beim ausgewählten Anbieter, empfehlen wir vorab auf den vertraglichen Mietumfang und die Erreichbarkeit des Kundendienstes zu achten. Die Preise können je nach Laufzeit sowie Service- und Versicherungsleistung deutlich schwanken. Der Mietumfang sollte die folgenden Leistungen beinhalten:

  • Fahrzeugnutzung
  • Verschleißreparaturen
  • Wartungsdienste
  • Reifenwechsel
  • Haftpflichtversicherung
  • KFZ-Steuer
  • Rundfunkgebühren

Im Winter und bei längeren Mietzeiträumen sollte speziell auch auf Winterreifen und den Reifenwechsel geachtet werden, da einige Autovermietungen sich diese Serviceleistung teuer bezahlen lassen. Hier können wir die Langzeitmiete von Maske empfehlen, da alle aufgezählten Leistungen im Mietumfang enthalten sind. Maske bietet neben einem großen Fahrzeugpool und einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis, auch einen 24-Stunden-Notdienst an.

Vergleich: Langzeitmiete oder Leasing?

Der Vorteil des Auto-Langzeitmiete gegenüber des Auto-Leasings liegt insbesondere in der Flexibilität und Kostenstruktur. Während beim Leasing generell Inspektionen, Verschleißsreparaturen und Reifenwechsel selbst durchgeführt werden müssen, sind diese bei der Langzeitmiete im Mietumfang inbegriffen. Durch die kürzere Laufzeit einhergehend mit höheren Monatsraten ist die Langzeitmiete allerdings nur bis zu einer Laufzeit von einem Jahr empfehlenswert.