Folge Auto im Test auf Facebook:

Ratgeber zur KFZ-Finanzierung

Ob Ratenkredit oder Drei-Wege-Kredit- neben der Hersteller- und Hausbank stehen bieten Ihnen immer viele andere Kreditgeber ihre Hilfe an. Lassen Sie sich nicht voreilig etwas verkaufen, sondern vergleichen Sie die Konditionen sorgfältig.

Am einfachsten ist die Finanzierung über den Händler. Dieser kann über die Bank seines Herstellers einen Kredit oder einen Leasingvertrag vermitteln. Häufig gibt es bei diesem Weg der Finanzierung auch günstige Zinssätze zwischen 0,9 und 1,9 Prozent. Aber vorsicht! So verlockend diese Zahlen auch sein mögen, es gibt sie meistens nur im Paket mit Versicherungs- und/oder Serviceleistungen, für die aber extra Geld berechnet wird. Auch kommt es vor, dass diese Zinsen nur für gewisse Modellreihen gelten oder nicht mit Rabatten kombinierbar sind. Gut 40 Prozent aller in Deutschland neu zugelassenen Fahrzeuge werden trotzdem über die Bankinstitute der Automobilhersteller finanziert.

Ein weiterer linker Trink besteht darin, dass die günstigen Zinsen nicht für die gesamte Laufzeit, sondern nur für die ersten 12 Monate gilt.
Die Laufzeiten der Autobanken variieren und können zwischen 12 Monaten und acht Jahren liegen. Beachten Sie bei der Wahl der Laufzeit: Je länger die Laufzeit, desto geringer ist zwar die monatliche Rate. Ja geringer jedoch die Laufzeit, desto günstiger ist die Finanzierung, da Sie eine kürzere Zeit Zinsen zahlen. Sollten Sie sich dennoch für eine lange Laufzeit entscheiden, achten Sie unbedingt darauf, dass die Laufzeit maximal der anvisierten Nutzungsdauer des Fahrzeugs entspricht. Es kann eine unliebsame finanzielle Belastung werden für ein Auto jeden Monat zu bezahlen, dass man noch nicht einmal mehr fährt. Außerdem laufen Sie im Falle einer erneuten Anschaffung durch Finanzierung Gefahr, dass sich die Finanzierungslaufzeiten überschneiden-

Ein anderer Weg wäre für Sie mit Ihrer Hausbank oder einem anderen Kreditinstitut über einen Ratenkredit für den Fahrzeugkauf zu verhandeln. Beim Händler treten Sie mit diesem Kredit dann als Barkäufer auf, was verhandlungstechnisch ein sehr großer Vorteil für Sie ist. Händler sind so gewillt, größere Rabatte zu geben. Die Laufzeiten bei den normalen Hausbanken für Autokredite bewegen sich zwischen 24 und 48 Monaten. Auch der drei-Wege Kredit ist ein Finanzierungsweg, der mittlerweile von immer mehr Menschen genutzt wird. Bei dieser Finanzierungsart leisten Sie eine Anzahlung, zahlen in Raten ab und tilgen den Restbetrag von 40-50 Prozent in einer Schlussratenfinanzierung. Voraussetzung für die Finanzierungsform ist natürlich, dass Sie über die nötigen liquiden Mittel für die Abschlussrate verfügen. Die große Gefahr liegt hier, bei einem zu niedrigen Ansatz für die monatlichen Raten des Abzahlungsbetrages. Somit ist eine sehr hohe Schlussrate zu zzahlen, die unter Umständen teuer nachfinanziert werden muss. Machen Sie also nicht den Fehler sich ein zu teures Auto zu kaufen, da die monatliche Rate so gering erscheint.

Setzen Sie, die monatlichen Raten so an, dass Sie mit dem gegenüber dem klassischen Autokredit gesparten Geld die Schlussrate in einer Summe bezahlen können.
Entscheidend ist, welche Summe Sie am Ende für das Auto bezahlen. Vergleichen Sie diese Summe, dabei kann der effektive Zinssatz ein guter Anhaltspunkt sein. Die Banken verlangen schließlich eine Bearbeitungsgebühr, die von Institut zu Institut unterschiedlich hoch ist, eventuelle Kontoführungsgebühren oder Provisionen.