Folge Auto im Test auf Facebook:

Formel: Anhalteweg und Bremsweg berechnen

Ein wichtige Formel für die eigene Sicherheit im Straßenverkehr ist die Berechnung des Reaktions-, Anhalte- und Bremsweges, sodass ausreichend Abstand zum Vordermann gehalten werden kann.

Inhaltsverzeichnis

Faustformel für den Bremsweg

Der Bremsweg ist der Weg, welcher von Beginn der Bremsung bis zum endgültigen Stillstand des Fahrzeuges benötigt wird. Der Bremsweg gibt als an, welche Strecke das Fahrzeug während der Bremsung zurückgelegt hat. Der Reaktionsweg wird bei der Berechnung des Bremsweges nicht berücksichtigt.

Die Formel: (Geschwindigkeit in km/h / 10) x (Geschwindigkeit in km/h / 10)

Die abgebildete Formel dient lediglich als Faustformel für die Führerscheinprüfung, nicht jedoch zur exakten Berechnung des Bremsweges. Der tatsächliche Bremsweg hängt stark von dem jeweiligen Straßenbelag, dem Fahrzeug und den Witterungsbedingungen ab. Sollte die Fahrbahn beispielsweise nass, vereist oder in einem schlechten Zustand sein, würde sich der Bremsweg deutlich verlängern. Der tatsächliche Bremsweg lässt sich somit nur sehr schwer berechnen.

Faustformel für den Bremsweg bei einer Gefahrenbremsung

Die Faustformel des Bremsweges beschreibt eine normale bzw. mittelstarke Bremsung bis zum Stillstand des Fahrzeuges. Bei eine Gefahrenbremsung wird der errechnete Bremsweg noch einmal durch 2 geteilt. Eine Gefahrenbremsung liegt vor, wenn das Bremspedal mit voller Kraft durchgetreten wird.

Die Formel: ((Geschwindigkeit in km/h / 10) x (Geschwindigkeit in km/h / 10)) /2

Faustformel für den Reaktionsweg

Während der Bremsweg die Strecke der Bremsung bemisst, ist der Reaktionsweg der Weg, welchen das Fahrzeug ab der Erkennen einer Gefahr bis zum Beginn des Bremsvorganges zurücklegt.

Die Formel: (Geschwindigkeit in km/h / 10) x 3

Der menschliche Körper braucht in der Regel eine Reaktionszeit von einer Sekunde, bis eine Bremsung bei einer Gefahrensituation eingeleitet werden kann. Da jeder Mensch eine andere Reaktionschnelligkeit aufweist, ist die aufgeführte Formel nur als eine Faustformel zu betrachten. Unter Einfluss von Alkohol und Drogen kann die Reaktionszeit stark zunehmen.

Faustformel für den Anhalteweg

Als Anhalteweg wird die gesamte Strecke vom Zeitpunkt des Erkennens einer Gefahrensituation bis zum Stillstand des Fahrzeuges bezeichnet. Demnach ergibt sich der Anhalteweg aus der Summer von Reaktions- und Bremsweg. Der tatsächliche Anhalteweg kann jedoch stark von dem berechneten Wert abweichen.

Die Formel: ((Geschwindigkeit in km/h / 10) x (Geschwindigkeit in km/h / 10)) + ((Geschwindigkeit in km/h / 10) x 3)

Die Formel bei einer Gefahrenbremsung: (((Geschwindigkeit in km/h / 10) x (Geschwindigkeit in km/h / 10)) /2) + ((Geschwindigkeit in km/h / 10) x 3)