Folge Auto im Test auf Facebook:

Low-Budget Auto: Mit dem Fahrzeug Geld sparen

Flexibilität und Mobilität ist in unserer Gesellschaft enorm wichtig, der Nahverkehr ist nicht überall gut ausgebaut und vor allem in der ländlichen Gegend ist auf den fahrbaren Untersatz nicht zu verzichten. Die Bequemlichkeit hat aber einen Preis, und dieser liegt vielen deutschen Autofahrern schwer auf der Tasche.

Vor allem junge Menschen in der Ausbildung oder im Studium haben das Geld nicht locker sitzen, doch effektiv Geld zu sparen gelingt häufig nicht. Beim Autofahren kann viel gespart werden, vor allem mit wichtigen Aspekten wie Voraussicht, Geduld und Disziplin.

Sparsames Fahren

Im Grunde kennt es jeder: Früh hochschalten, spät runterschalten, nicht zu schnell fahren und einige andere bekannte Regeln sparen Sprit. Dennoch werden diese Grundsätze wenig ernst genommen oder missachtet, richtiges Fahren kann aber über die Hälfte des Tanks entscheiden. Zur Selbstkontrolle kannst Du z. B. den Anzeiger für den aktuellen Verbrauch anschalten um den Überblick über die Differenz zu behalten. Für die effektive Senkung des Spritverbrauchs können folgende Tricks verwendet werden:

  • Spätestens bei 50 km/h in den 5. Gang schalten
  • Das Auto ausrollen lassen und so wenig wie möglich bremsen
  • Langsam anfahren und nicht rasch beschleunigen
  • Tempolimit auf der Autobahn einhalten (Auch ein selbst auferlegtes)
  • Beim Warten den Motor ausstellen
  • Nicht unnötig überholen
  • Steigungen zügig anfahren, aber nicht rasen
  • Allgemein nicht rasen

Für den Spritverbrauch ist es entscheidend, den richtigen Luftdruck der Reifen einzuhalten, zu geringer Luftdruck lässt den Verbrauch spürbar ansteigen. Der absolute Klassiker ist auch das Fahren mit lauter Musik und geöffneten Fenstern: Auch dies hilft beim schnellen Spritverbrauch.
Übrigens: Das Warmlaufen des Motors, was vor allem im Winter praktiziert wird, ist nicht nur enorm belastend für die Umwelt, sondern verbraucht auch viel Sprit und ist gesetzlich nicht erlaubt. Lieber ein Mikrofasertuch nutzen und die beschlagene Scheibe freiwischen.
„(1) Bei der Benutzung von Fahrzeugen sind unnötiger Lärm und vermeidbare Abgasbelästigungen verboten. Es ist insbesondere verboten, Fahrzeugmotoren unnötig laufen zu lassen und Fahrzeugtüren übermäßig laut zu schließen.“ – So die StVO, §30.

Bildernachweis

Allwetterreifen für finanziellen Vorteil

Allwetterreifen werden nach und nach gängiger in Deutschland, das Wetter ist wechselhaft und der richtige Zeitpunkt für den Wechsel kann schnell verpasst werden. Vor allem dieses Jahr ist es wieder ersichtlich: Der Wechsel zwischen Sonnenschein und Schneesturm lässt Deutschland seit Wochen verzweifeln. Auch finanziell gewinnen die Reifen für jede Jahreszeit:

  • Sie müssen nicht 2x im Jahr gewechselt werden (Wer es selbst nicht kann zahlt gutes Geld in der Werkstatt)
  • Es wird nur ein Satz Reifen benötigt
  • Es wird ebenso nur ein Satz Felgen benötigt
  • Die eventuellen Kosten für die Einlagerung entfallen

Diese und auch andere, nicht nur finanzielle Vorteile der Allwetterreifen zählt https://www.tyre-pool.de/billige-allwetterreifen/ auf.

Kein Geld verschenken

Deutschland ist nicht nur der führende Autoexportmeister, sondern auch im Aufstellen von Blitzer -Anlagen sehr erfolgreich und hat es europaweit auf Platz 3 geschafft. Laut https://de.statista.com findet man an deutschen Straßen 4392 feststehende Blitzer, und diese werden jährlich für die deutschen Autofahrer sehr teuer. Der Zeitgewinn ist beim Rasen meist verschwindend gering, die Geldsummen, die die Bußgeldstelle sehen möchte, werden gerne mal dreistellig. Mit einer achtsamen Fahrweise würden einige Fahrer viele Scheine im Portmonee behalten können. Dasselbe gilt für Falschparker und Parkscheibenmuffel. Häufig ist es nicht mal das Geld oder die Zeit, die die Autofahrer daran hindert, ein Parkticket zu lösen oder eine Parkscheibe hinzulegen, sondern schlichtweg die Faulheit. Das Knöllchen ärgert am Ende doch enorm: Man wollte doch nur kurz eine Milch holen und schon darf man mindestens 10,- € zahlen. Besser aufpassen und die Bußgeldstelle nicht unnötig sponsern.

Übrigens: Supermarktparkplätze haben meistens eine kostenlose Zeitspanne für parkende Gäste, auch dabei muss eine Parkscheibe genutzt werden. Privatparkplätze müssen sich nicht an die StVO halten und somit kann die fehlende Parkscheibe nicht nur 10,-, sondern auch 30,- € kosten.

Gebrauchtwagen bedacht kaufen

Schon beim Autokauf lässt sich viel Geld sparen, das haben sich wohl sehr viele Menschen schon gedacht bevor sie einen Gebrauchtwagen gekauft haben. Die Überraschung ist schnell unangenehm: Der neue Begleiter auf vier Rädern hat sehr viele Baustellen und die Rechnungen werden immer höher. Daher sollte man sich sehr intensiv mit dem Wagen befassen, den man kaufen möchte. Hat man selbst keine Erfahrung im Bereich Auto, sollte man jemanden mitbringen, der fachkundig ist. Außerdem bietet unser Ratgeber zahlreiche Tipps zum Kauf eines Gebrauchtwagens.