Folge Auto im Test auf Facebook:

Testbericht der Autovermietung Sunny Cars

Onlineauftritt

Sunny Cars überzeugt durch einen guten Online Aufritt. „Rent a smile“ ist das Motto des Unternehmens. Die Website bestätigt dieses: Türkisene Designs auf der Seite, sowie sommerliche Bilder der Autos vermitteln dem Kunden ein positives Gefühl. Die Reservierung ist leicht gemacht. Bereits auf der Startseite wird ein kleines Reservierungsformular bereitgestellt. Negativ ist uns aufgefallen, dass die Flotte online nur anzusehen ist, wenn man das Reservierungsformular auf der Startseite ausgefüllt hat.

Service

Zwar ist Sunny Cars bemüht einen guten Kundenservice zu bieten und sich hierdurch auch von der Konkurrenz abzugrenzen, dies klappt jedoch nicht immer so wie geplant. Hierzu mehr unter Ablauf der Anmietung. Ansonsten macht Sunny Cars seinem Slogan alle Ehre: Freundliche Mitarbeiter und viele zusätzliche Services, wie zum Beispiel die Abholung vom Flughafen, machen Sunny Cars zu einem kundenfreundlichen Autovermieter.

Verfügbarkeit

Sunny Cars weist eine umfassende Flotte auf, bei der für jeden Geschmack und Zweck etwas dabei ist. Leider kommt es auch häufiger vor, dass im Voraus gebuchte Wagen kurzfristig nicht mehr verfügbar sind. Auch das präferierte Modell ist oftmals nicht vorhanden, sodass die Vermietung die Kunden auf ähnliche Modelle vertrösten muss. Ein recht gutes Stationsnetz, insbesondere in beliebten, sonnigen Urlaubszielen, wie Mallorca, Rhodos, oder auch Australien zeichnen das Unternehmen aus.

Ablauf der Anmietung

Für unsere Testanmietung wählten wir die Station am Flughafen von Palma de Mallorca. Wir hatten zwei Wochen im Voraus von Deutschland aus einen Audi A4 reserviert. Eine Woche vor Anreise teilte man uns mit, dass das reservierte Fahrzeug nicht verfügbar sei. Stattdessen bekamen wir dann einen VW Passat. Als wir am Sonnigen Flughafen auf Deutschlands beliebtester Urlaubsinsel ankamen, traten die ersten Probleme vor Ort auf. In den Mietunterlagen wurde uns zugesichert, dass ein Mitarbeiter in einem gelben Sunny Cars T- Shirt auf uns vor der Empfangshalle warten würde, um uns zum Transferbus zu bringen. An sich eine sehr gute Serviceidee- leider war der Mitarbeiter jedoch weit und breit nicht zu sehen. Nachdem wir uns dann durchgefragt hatten und schließlich die Station erreichten, lief der Rest der Anmietung ohne Probleme ab. Eine angenehm klimatisierte Station und deutschsprachiges Personal, zählten zu den Annehmlichkeiten unserer Anmietung. Der Passat hatte ein integriertes Navigationssystem und konnte uns somit problemlos über die Insel lotsen. Der weiße Lack glänzte von der letzten Wäsche. Auch ansonsten war das Auto im Top Zustand.

Unser Fazit

Nach anfänglichen Problemen mit dem nicht vorhanden Mitarbeiter und dem nicht verfügbaren A4, wurde die Anmietung noch angenehm. Sunny Cars sollte unbedingt die Koordination seines Abholservice verbessern.