Folge Auto im Test auf Facebook:

Testbericht zur Autovermietung Holiday Autos

Onlineauftritt:

Holiday Autos hat eine sehr gute Startseite. Auf einen Blick hat der Besucher die guten Leistungen die ihn erwarten (zum Beispiel unbegrenzte Kilometerzahl, inklusiver Vollkasko- und Diebstahlschutz) und ein Reservierungsformular. Ist eine Station ausgewählt, wird ein Überblick über die verfügbare Mietwagenflotte geboten. Google- Maps hilft bei der Standortbestimmung der einzelnen Stationen nach. Ein wenig störend sind die vielen Sonderangebote und Aktionen, die den Besucher dazu einladen, sich zu verklicken.

Service:

Der Service ist bei Holiday Autos sehr wechselhaft. Dazu muss man wissen, dass Holiday Autos nur eine Art Vermittlung ist. Sie garantieren zwar für Versicherung, bieten gute Preise an und kümmern sich gegebenen Falls auch um Streitigkeiten, das Auto wird aber bei Partnern vor Ort angemietet. Diese Partner sind jedoch nicht immer seriös und somit schwanken Qualität und Service, je nach Standort und Partner.

Verfügbarkeit:

Unter dem oben beschriebenen Konzept, leidet leider auch die Verfügbarkeit. Koordinationsprobleme mit den Partnern vor Ort führen dazu, dass reservierte Autos plötzlich doch vermietet wurden, weil die Reservierung nicht an den Partner übermittelt wurde. Allerdings muss man fairer Weise sagen, dass dies nicht die Regel ist und dass Holiday Autos durchaus eine sehr umfangreiche Auswahl an Mietfahrzeugen hat.

Mietablauf:

Wir wählten die Station auf Ibiza. Da in Spanien der Partner Goldcar heißt, mussten wir vom Flughafen zunächst mit einem Shuttlebus zur Goldcar Station gebracht werden. Auch hier zeigten sich Koordinationsschwierigkeiten. Im Schreiben von Holiday Autos stand ausdrücklich, man solle die Relax Zusatzversicherung vor Ort nicht abschließen, da in der Vollkasko ohne Selbstbeteiligung schon alle Schäden abgedeckt wären. Vor Ort wollte man uns jedoch trotzdem diese Zusatzversicherung verkaufen. Als wir ablehnten wurde das Personal unfreundlich und versuchte uns mit Geschichten von Touristen, denen eine gerissene Scheibe teuer zu stehen kam, einzuschüchtern. Auch, dass wir alles selber zahlen müssten versuchte man uns fälschlicherweise einzubläuen. Auch bei der Abgabe des Autos gab es Probleme. Man muss das Auto persönlich zurückgeben, sofern man keine Zusatzversicherung abgeschlossen hat. Da das Büro jedoch nur von 7-23 Uhr geöffnet hat und unser Rückflug früh morgens ging, mussten wir das Auto schon am Abend vorher zurückgeben. Für so einen Fall wäre natürlich ein Abholservice von Vorteil gewesen, dieser wurde jedoch nicht angeboten.

Unser Fazit:

Trotz eines sehr geringen Preises hat uns Holiday Cars nicht überzeugen können. Ein intransparentes Partnersystem und schwankende Qualität zählen zu den großen Mankos des Unternehmens. Die vielen Komplikationen und das eingeschnappte Personal können so mach einem Urlauber seine Ankunft verderben. Unsere Empfehlung: Lieber etwas mehr Geld investieren und dafür in professionellen Händen die Fahrt und gegebenen falls den Urlaub genießen.