Folge Auto im Test auf Facebook:

A7, 6er Gran Coupé, CLS, XJ: Viertürige Coupés im Test

Sie sind die schönsten der Luxuskarossen, sie sind alle auf ihre Art Innovation pur und alle erfinden das Auto auf ihre Weise neu- zumindest behaupten dies ihre Hersteller. Wer heute noch Limousine fährt ist nicht auf der Höhe der Zeit. 4-Türige Coupés sind schwer im Trend, dabei ist dies im Grunde genommen eine alte Kamel. Bereits 1967 baute Rover eine sportliche Flachdachvariante der damaligen P5 Limousine. Was heute für diese Formschönheit an Aufgeld verlangt wird ist jedoch weit ab von dem was Rover damals verlangte.

Wer nur aufs Aussehen achtet kann unter Umständen auch für seine Oberflächlichkeit auch bestraft werden. So ist es auch bei Autos. Trotz bestechender Optik steckt im BMW 6er Gran Coupé „lediglich“ die Technik des 5er. Preislich liegt der Gran Coupé aber noch über dem großen 7er. Was verdammt unverschämt klingt, ist ein gutes Geschäft für BMW. Satte Renditen wiegen die kleine Stückzahl auf. Doch auch Mercedes Kunden müssen nicht wenig auf den Tisch legen. Ein Zuschlag von 11.000 Euro für den CLS gegenüber der baugleichen E-Klasse. Bei Audi ist man etwas zurückhaltener. 5900 Euro werden für den A7 gegenüber dem A6 mehr verlangt. Trotz Audis „Fairness“ im Vergleich zu anderen Herstellern ist der A7 kein sehr gängiges Fahrzeug. Was nicht häufig auf der Straße fährt ist exklusiver, an dieser Stelle also ein weiterer Pluspunkt für A7 Kunden. Auch der Jaguar XJ ist ein ausgesprochen seltenes Fahrzeug auf den Straßen. Im Gegensatz zu den anderen 4-Türer-Coupés wurde der XJ gleich als solcher auf den Markt gebracht.

Wer kein wohl gefülltes Konto hat, wird in diese Liga nicht einsteigen können. Mindestens 79.750 Euro müssen Kunden ausgeben um eines dieser Luxus Coupés ihr Eigen nennen zu dürfen. Natürlich sind diese Edlen Fahrzeuge alles begabte Sparer schonen zumindest in Sachen verbrauch das Portemonnaie ihrer Besitzer.

Unser Fazit:

Klarer Sieger in diesem Vergleich ist der Audi A7, der sowohl durch eine elegante Form, als auch durch seinen fairen Preis überzeugen kann. Der 6er Gran Coupé sieht zwar bestechend gut aus und ist auch technisch einwandfrei, aufgrund der frechen Konditionen kann er jedoch nicht mithalten und stürzt ab. Der Jaguar XJ ist der Verlierer dieses Vergleichs. Trotz Exklusivität lässt der Federkomfort hier zu wünschen übrig.