Folge Auto im Test auf Facebook:

Der Audi S3 Sportback im Test

Die Kompaktklasse ist ein umkämpftes Feld in dem sich vor allen Dingen die A-Klasse als A-45 AMG Paket mit 360 PS und der BMW 135i mit 320 PS tummeln. Zumindestens in diesem Punkt muss sich der S3 mit nur 300 PS hintenanstellen.

Interieur

Im Innenraum sind zahlreiche S-Schriftzüge zu finden, dazu sportliche Aluminium-Pedalsätze, Sportsitze und eine Turbo-Ladedruckanzeige im Drehzahlmesser. Ein Multifunktions-Sportlenkrad mit dem für S-Modelle typischen abgeflachtem Lenkrand. In Verbindung mit dem Automatik-Doppelkupplungsgetriebe S Tronic sind am Lenkrad natürlich auch Schaltwippen zu finden. Das Fahrerinformationssystem mit Pausenempfehlung und das Fahrdynamiksystem Audi Drive Select gehören zur Serienausstattung.

Audi S3 Innenraum

Design

Designtechnisch zeichnet sich der Audi S3 durch neue Front- und Heckschürzen mit großen Lufteinlässen und vielen Aluminiumelementen aus. Dazu kommen breitere Seitenschweller, ein gelungener Dachkantenspoiler und Diffusor sowie die jeweils zwei Auspuffendrohre rechts und links geben dem neuen S3 einen starken und sportlichen Look. Die Xenonscheinwerfer mit detaillierten Lamellen überzeugen ebenfalls.

Audi S3 Scheinwerfer

Leistung und Technik

Für den neuen Audi S3 wurde extra der 2.0 Liter TFSI-Motor überarbeitet und kommt mit unter anderem einer zusätzlichen Einspritzeinheit. Mit 300 PS und 380 Newtonmeter sprintet er in 5,1 Sekunden auf Tempo 100 km/h mit der Handschaltung liegt er bei 5,4 Sekunden. Der Quattro-Antrieb ist natürlich serienmäßig.
Der S3 ist leider wie viele andere in seiner Klasse bei 250 km/h abgeriegelt. Beim Gewicht hat der Audi S3 ca. 60 Kilogramm gegenüber seinem Vorgänger abgenommen und liegt jetzt bei 1395 Leergewicht.

Audi S3 Frontansicht

Fahrerlebnis

Für die sportliche Fahrweise wurde im S3 eine neue elektromechanischen Lenkung eingebaut mit der man noch besser und schneller durch Kurven kommt. Diese Fahrweise wird ebenfalls durch das tiefergelegte Fahrwerk mit einer McPherson Vorderachse und Vierlenkerhinterachse positiv beeinflusst.

Im Fahrmodus Dynamic lässt sich der S3 sehr gut am Gas fahren und überzeugt auch mit einem bissigen Sound. Das S-Tronic Doppelkupplungsgetriebe könnte nach unserem Geschmack gerne noch etwas aggressiver arbeiten. Bei soviel Tempo und Power ist natürlich auch eine gute Bremsleistung wichtig diese wird von einer leistungsfähigen Bremsanlage mit innenbelüfteten Scheiben und 340 Millimeter Durchmesser geliefert. Bei normaler Fahrweise liegt der Verbrauch bei ca. 8,7 Liter auf 100 km. Bei sportlicher Fahrweise liegt der Verbrauch auch schnell mal bei gut und gerne mehr als 10 Liter auf 100 km.

Audi S3 Heckansicht

Kosten

Der Audi S3 Sportback beginnt mit einem Grundpreis von 39.800 Euro.

Fazit

Am Heck verfügt er außerdem über einen platinumgrauen Diffusor mit einem Doppelsteg in Aluminiumoptik. Die vier ovalen Endrohre tragen beim S3 verchromte Blenden. Das neue Topmodell ist vom September 2013 an erhältlich, sein Grundpreis in Deutschland beträgt 39.800 Euro.

An dieser Stelle bedanken wir uns bei der Autovermietung „Carisma Mobil“, welche uns das Fahrzeug zur Verfügung gestellt hat.

Alle Bilder von Dave Gold in Zusammenarbeit mit PhaseOne.