Folge Auto im Test auf Facebook:

Dacia Lodgy – Das Raumwunder für den kleinen Geldbeutel

Luxus und Gimmicks kann der Lodgy wahrlich nicht bieten. Dafür hat er aber etwas anderes: Raum. Und zwar verdammt viel Raum. Wer gerade in der Familienplanung steckt, sollte den Dacia Lodgy mit einplanen, denn er ist wirklich wie geschaffen für eine Familie mit mehreren Kindern.

Ich setzt mich in den Wagen, blicke nach hinten und wieder nach vorne. Ich male mir gedanklich die typische Situation in diesem Familienauto aus. Mutter und Vater vorne auf den Stoffsitzen, der Nachwuchs sitzt hinten auf der unglaublich großzügigen Rückbank. Fällt einem der Sprösslinge der Lolli aus der Hand, muss Mama oder Papa schon mal nach hinten greifen um den schreienden kleinen Bengel zu beruhigen. Da wäre ein sportliches Sitzen total hinderlich. Hier im Dacia Lodgy brauchen wir keine Sportlichkeit, wir brauchen Bewegungsfreiheit. Und die ist uns hervorragend gegeben.

Autos unter 10.000 Euro – Dacia Konzept ist klar

Mit einem Einstiegspreis von 9900 Euro für dieses tolle Familienauto ist man wirklich gut bedient, keine Frage. Aber wo wird das Geld gespart? Ich schaue mich im Cockpit um und suche nach billiger Verabreitung oder sonstigem. Beim Auflehnen fällt mir auf, dass sich die Mittelarmlehne zur Seite wegknicken lässt und wohl auf Dauer nicht sehr lange halten wird. Ebenso sieht es mit dem Ablagefach über der Mittelkonsole aus. Naja, für einen sagenhaften Preis von 9900 Euro verzeiht man das den Rumänen schon mal. Solange es am Grundkomfort nicht mangelt. Und an dem mangelt es nicht. Sitzheizung, Touchscreen-Navi, sowie Klimaanlage sind an Bord. Die Bedienteile fühlen sich solide an und man hat keine Angst sie anzufassen. Da es nur wenige Instrumente gibt, ist die Ergonomie kein Problem und der Wagen bietet ausreichend Platz für Menschen in alle Größen und Formen.

Großfamilien lieben den Dacia Lodgy

Der Lodgy bietet so viel Platz, dass man sich keinerlei sorgen machen muss. Ich klettere aus dem Cockpit und schaue mir die zwei Rückbänke an. Es sitzt sich wirklich gemütlich auf der Rückbank, es ist fast wie eine mobile Spielwiese für Kinder. Und auch wenn die Familie größer ist bietet der Lodgy noch genug Platz. Mindestens drei jugendliche passen auf die erste Rückbank. Die kleinen Sprösslinge werden dann auf die hintere Rückbank gesetzt. Doch was ist, wenn mal einer der kleinen Mamis Hilfe braucht? Dann dauert’s erst mal! Zunächst müssen die Teenies raus, dann wird die Rückbank entriegelt, nach vorne geklappt und Mami kann durch krabbeln. Eine andere Möglichkeit um in den hinteren Bereich zu gelangen gibt es nicht. Vielleicht hat sich das Problem bis Mama angekommen ist dann schon von selbst erledigt, wie auch immer.

Mit weniger als drei Kindern bietet der Lodgy auch noch viel Kofferraumvolumen bei umgeklappter dritter Reihe. Buggys, Spielsachen oder auch der Familienhund finden hier hervorragend Platz. Etwas Sinn frei finde ich nur die beiden Riemen im Kofferraum. Ein Spielutensil für die Kleinen? Ein Überdimensionaler Gurt für den Hund? Die Redaktion konnte hierauf keine sinnvolle Antwort finden. Abgesehen von diesem Riemen ergibt aber alles im Dacia Lodgy einen Sinn und funktioniert auch- auch wenn es nicht immer alles toll aussieht. Aber das wäre auch zu viel erwartet bei 9900 Euro.