Folge Auto im Test auf Facebook:

Der neue Seat Mii im Test – Ein Kleinwagen mit Pfiff

Ein kleines Raumwunder, welches den maximalen Platz für die ganze Familie, auf der minimalen Parkfläche herausholt- das hört sich doch gut an! Gegen einen Aufpreis von 585 Euro bekommt man ihn auch als 5-Türer.

Diesen Aufpreis sollte man definitiv in Kauf nehmen, denn so lässt sich der Wagen sehr viel leichter be- und entladen und auch das Ein- und Aussteigen fällt leichter so. Das Kofferraumvolumen von 200 lässt sich bei umgeklappter Rückbank auf 430 Liter ausweiten. Ein Nachteil bei diesem Wagen: Das Gepäckabteil ist spartanisch unverkleidet und am Armaturenbrett wurde auf geschäumte Kunststoffe verzichtet.

Dass ein Raumwunder nichts mit Sportlichkeit zu tun hat ist klar. Trotzdem kommt einem der Antrieb sehr kraftlos vor: Der Dreizylinder schafft es erst sein maximales Drehmoment von 95 Newtonmetern bei 3000 Umdrehungen auf die Straße zu kriegen. Das Ergebnis: Auf Autobahnen oder Landstraßen ist man gekniffen mit dem Seat Mii, denn er braucht ganze 14,4 Sekunden bis Tempo 100- eine Geduldsprobe! Die Ecomotive Version ist mit einer Bremsenergierückgewinnung ausgestattet. Start-Stopp-Automatik ist ebenfalls am Start. Der Testverbrauch beträgt 5,1 liter.