Folge Auto im Test auf Facebook:

Vergleichstest Audi A6 3.0 TDI vs. BMW 535d

Die Auto im Test Redakteure und Testfahrer Nicklas Westphal und John Mahlmann nehmen sich den BMW 535d aus München und den Audi 3.0 Tdi Quattro aus Ingolstadt im Vergleichstest richtig zur Brust und haben beide auf Herz und Nieren getestet.

Das Fahrverhalten und die Geschwindigkeit

Im Punkt Fahrverhalten macht der Audi A6 die etwas sportlichere Figur, er liegt dank seines Quattro Allradantriebs besser auf der Straße und kommt an der Ampel schneller in die Puschen. Der A6 sprintet in guten 5,1 Sekunden von 0-100 km/h der BMW 535 braucht 5,5 Sekunden auf Tempo 100. Auf der Autobahn fahren sich beide Fahrzeuge sehr komfortabel und ruhig. Den BMW haben wir sogar bis auf 267 km/h bekommen.

Der Motor und Verbrauch

Beide haben genau 313 PS, der BMW aus einem TwinPower Turbo Reihen-6-Zylinder Diesel und der Audi A6 aus einem V6-Zylinder-Diesel mit Common Rail Einspritzsystem und Abgasturboaufladung. Beim Verbrauch hat der BMW 535 die Nase vorn, man kann ihn bei sparsamer Fahrweise und dank des Eco-Pro Modus und der Bremsrückgewinnung mit guten 5,4 Liter auf 100km fahren, ein sehr guter Wert für eine große Limousine mit einem Gewicht von 1,6 Tonnen. Der Audi A6 verbraucht 6,4 Liter auf 100 Kilometern bei einem Gewicht von 1,8 Tonnen. Beim Punkt Motorsound hat der Audi A6 ganz klar die Nase vorn, dank eines ausgefeilten Soundsystems an der Auspuffanlage. Hier empfängt ein Mikro die vom Motor erzeugten Schallwellen, ein Chip analysiert diese und sagt dem Sound Modulator dann, was für Schallwellen in welchem Schwingungsverhalten zu erzeugen sind. So wird aus einem bekanntlich wenig attraktiven Dieselsound ein wirklich ansprechender V8 Power Sound. Da kann der BMW 535 nicht mithalten bei ihm gibt es nur den bekannten Disel / Bi-Turbo Sound.

Das Interieur

Das Interieur ist natürlich in beiden Limousinen sehr hochwertig. Der Audi A6 mit der S-Line Ausstattung überzeugt durch ein sportlich aufgeräumtes Interieur mit viel Klavierlack. Die Sitze mit Alcantara Sitzfläche sind angenehm und bieten eine sportliche Sitzposition und guten halt.

BMW 535 48

Das Interieur des BMW 535 ist edler als im Audi A6. Hier regiert Holz und schwarzes Leder. Die Sitze sind auf Comfort ausgelegt und das bieten sie auch, ideal für Langstrecken. Auf der Rückbank haben in beiden Fahrzeugen die Fahrgäste genug Bein- und Kopffreiheit.

Audi a6 3.0 Tdi 22

Die Technik

Der BMW überzeugt mit seinem Head-Up Display, in der Frontscheibe werden so während der Fahrt immer die Geschwindigkeit und zum Beispiel Befehle vom Navigationssystem gezeigt, sehr gut für die Fahrsicherheit. Der Audi kann mit seinem neuen Navigationssystem MMI überzeugen, welches sogar ein kleines Touchpad zum eingeben von Straßen und Radiosendern besitzt. Das Soundsystem vom Harman & Kardon im BMW bietet genau wie die Bose Boxen im Audi sehr guten und klaren Klang.

Das Design Exterieur

Der BMW zeichnet sich durch eine klare Linie, eine markante Motorhaube und einem sportlichen Kühlergrill aus. Als kleines Highlight werden die Türgriffe im dunklen mit LED beleuchtet. Seine stylischen Rückleuchten runden das Design des Bayern schön ab. Der AUdi A6 gibt sich hier etwas schlichter im Design, kann aber durch seine neuen LED Frontscheinwerfer und Rückleuchten punkten. Die 20 Zoll Aluminium-Gussfelgen der S-Line Ausstattung strahlen ebenfalls sportlichen Fahrgeist aus.

Audi A6 3.0 vs. BMW 535 9

Unser Fazit

Der BMW 535 gewinnt die Kategorien Verbrauch, Design, Technik und Interieur knapp vor dem Audi A6 3.0. Der Audi kann die wichtigen Kategorien Motor, Geschwindigkeit und Fahrverhalten für sich entscheiden. Wer besonderen Wert auf Komfort, Technik und edles Design legt und einen klassischen Langstrecken Businesswagen sucht der ist beim BMW 535d an der richtigen Adresse. Wer hingegen mehr Wert auf Sportlichkeit, satten V8 Sound und Geschwindigkeit legt der hat mit dem Audi A6 3.0 Tdi Quattro genau den richtigen Partner an seiner Seite.